Spitzen von Namibia

Entdecken Sie den Höhepunkte Namibias. Sie werden die wunderschöne Kalahari wüste besuchen, den gigantischen Fischfluss Canyons mit einem Sundowner am Rand, Kajak an der Grenze zu Namibia und Südafrika, einen Bad in der Geisterstadt Kolmanskop nehemen, spazieren Sie durch einen unheimlichen Wald von Toten vlei, entdecken Sie die lebendige wüste rund um Swakopmund und sehen Sie die Flamingos in Walvis Bay, beobachten Sie “National Geographic” Live im Etosha und entdecken Sie die alte Kunst der Einheimischen. Der Süden ist auch in der Landschaft sehr unterschiedlich als der Rest des Landes. Lassen Sie sich inspirieren, den Südwesten Namibias in nur 19 Tagen zu entdecken.

Tag 1; Flughafen - Windhoek

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von einem Vertreter von Oyssey Car & 4x4 Hire abgeholt. Ihre Tour beginnt mit einer Fahrt von 42 km (vom Flughafen) nach Windhoek, die Hauptstadt und auch die größte Stadt Namibias. Sie erhalten von Odyssey Car & 4x4 Hire eine 1-2 1/2 Stunden Einweisung vom Fahrzeug, der Campingausrüstung und der Reise, die Sie fahren werden.

Danach können Sie proviante in Windhoek für Ihre 19 – tägliche Selbstfahrer-Abenteuer kaufen. Ihre erste Nacht verbringen Sie in Windhoek in einem Gästehaus.

Wenn Ihr Flieger erst um oder nach 15H00 am Windhoeker Flughafen ankommt, findet die Fahrzeug übergabe nicht am selben Tag statt, sondern erst am nächeten Tag. Sie werde jedoch am Windhoeker Flughafen abgeholt und zu Ihre gebuchten übernachtung in Windhoek gebracht. Wenn Ihr gebuchter Flieger schon vor 10 Uhr morgens ankommt, können wir die erste übernachtung statt in Windhoek zu einer übernachtung auserhalb von Windhoek buchen, damit Sie es am nächsten Tag nicht mehr so weit fahren brauchen bis zur nächsten übernachtung.

Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in Windhoek sind: Parlament Gärten, Christus kirche (die evangelische lutherische Kirche wurde im Jahr 1910 eröffnet, im gotischen Stil mit Jugendstil-Elementen gebaut.), Tintenpalast –(innerhalb des Parliament Gartens, der Sitz der beiden Kammern des Parlaments von Namibia, erbaut zwischen 1912 und 1913 und liegt nördlich von der Robert Mugabe Avenue), Alte Feste (wurde in 1890 gebaut und beherbergt das Nationalmuseum), Reiterdenkmal - eine Statue, die den Sieg des Deutschen Reiches über die Herero und Nama feiert im Herero und Namaqua Krieg von 1904-1907), Oberstes Gericht von Namibia es wurde zwischen 1994 und 1996 errichtet und ist Windhoeks einziges Gebäude, das nach der Unabhängigkeit in einem afrikanischen Architekturstil errichtet wurde.

Abendessen im Sellenbosch Wine Bar Restaurant oder im Joes Beerhouse wäre ein wunderbarer Start für ein afrikanisches Essen.

Tag 2; Windhoek – Namib Kalahari

Die heutige Reise führt Sie über den Wendekreis des Steinbocks, Rehoboth und Kalkrand in die südlichen teile Namibias ins Zentrum der Kalahari-Wüste, die für ihre roten Dünen bekannt ist.

Die Kalahari-Wüste (in Afrikaans "Dorsland" bedeutet "Durstland" oder "durstiges Land") ist eine große, halbtrockene Sandsavanne im südlichen Afrika, die 1,2 Millionen Quadratkilometer umfasst und einen Großteil von Botswana und Teilen Namibias und Südafrikas bedeckt. Als Halbwüste mit riesigen Flächen, die nach Regenfällen hervorragend beweidet sind, unterstützt die Kalahari mehr Tiere und Pflanzen als eine echte Wüste, wie die Namib Wüste im Westen. Es gibt geringe Mengen Regen und die Sommertemperatur ist sehr hoch. Das umgebende Kalahari-Becken erstreckt sich über 2 500 000 Quadratkilometer und erstreckt sich weiter nach Botswana, Namibia und Südafrika und dringt in Teile von Angola, Sambia und Simbabwe vor. Der einzige permanente Fluss, der Okavango, mündet im Nordwesten in ein Delta und bildet Sümpfe, die reich an Wildtieren sind. Alte trockene Flussbetten - Omuramba genannt - durchqueren die zentralen nördlichen Bereiche der Kalahari und stellen stehende Wasserbecken während der Regenzeit zur Verfügung. In früheren Zufluchtsorten für wilde Tiere, von Elefanten bis hin zu Giraffen und für Raubtiere wie Löwen und Geparden, sind die Flussbetten heute hauptsächlich Weideplätze, obwohl Leoparden und Geparden noch immer gefunden werden können. Unter den Wüsten der südlichen Hemisphäre ähnelt die Kalahari in ihrer Breite und ihrer Art der Bildung am ehesten einigen australischen Wüsten.

Übernachtung in der umgebung von der Kalahari.

Tag 3; Kalahari – Fischfluss Canyon 

Heute fahren Sie weiter südlich nach Keetmanshoop. Während Sie in Keetmanshoop sind, können Sie die Fossilienfundstelle Mesosaurus und den Köcherbaumwald besuchen, bevor Sie weiter zum Fischfluss Canyon fahren. Der Köcherbaumwalt liegt auf dem Bauernhof Gariganus, etwa 14 km nordöstlich von Keetmanshoop. Rund um 250 Köcherbäume befinden sich in diesem Gebiet. Dieser einzigartige Baum, der wissenschaftlich Aloe dichotoma genannt wird, hat eine lustige Geschichte hinter seinem Namen. Die San-Leute, die das Gebiet bevölkerten, benutzten einmal die Äste von diesen Bäumen, um ihre Köcher zu machen. Der Baum wurde 1685 von Simon van der Stel benannt, nachdem er die Geschichte von den Köchern gehört hatte. Etwas, das diesen Baum auch sehr interessant macht, ist die Tatsache, dass es aussieht, als würden sie auf dem Kopf wachsen. Dies ist wegen der Blätter, die sehr wie Wurzeln aussehen. Es wird auch angenommen, dass diese Bäume in einigen lokalen Religionen einen "heiligen" Status haben. Der Mesosaurus ist wahrscheinlich eines der überzeugendsten Beispiele, um das Driften von Kontinenten zu beweisen. Die gleiche Gattung in den gleichen Gesteinsformationen findet sich sowohl im südlichen Afrika als auch in Südamerika. Im südlichen Afrika sind die Fossilien in den Whitehill-Formationen zu finden, während sie in Südamerika in den Irats-Formationen zu finden sind. Übernachtung in der umgebung von Fischfluss Canyon 

Tag 4; Fischfluss Canyon 

Nutzen Sie diesen Tag, um die wundervolle und magische Umgebung zu erkunden und besuchen Sie den Hauptblick auf den Fischfluss Canyon.  Für die jenigen, den ihre gesundheit noch fit ist, kann eine Wanderung von 85 km vom Aussichtspunkt aus unternommen werden und dauert ungefähr 4 Tage lang. Eine Genehmigung ist obligatirisch und kann mit NWR in Windhoek organisiert werden. Der wanderweg ist nur in den Winter monaten von Mai bis September geöffnet. Es ist definitive nicht für Weicheier. Tages wanderungen sind in dem Canyon nicht erlaubt. Mit 160 km läge gilt der Fischfluss Canyon nach dem weltberühmten Grand Canyon als der zweitlängste Canyon der Welt. Der Fischfluss ist der längst Binnenfluss in Namibia. Es schneidet tief in das Plateau, das heute trocken, steinreich und spärlich mit winterharten, trockenheitsresistenten Pflanzen bewachsen ist. Der Fluss fließt periodisch, normalerweise überschwemmt der im Spätensommer, den Rest des Jahres wird es zu einer Kette von langen, engen Tümpeln. Am unteren Ende vom Fischfluss Canyon liegt das Quellen Resort von Ai-Ais. Ai Ais bedeutet "Ort des brennenden Wassers" in der lokalen Sprache Nama und ist eine Oase der natürlichen Thermalquellen in der Gegend. Die heißen Quellen sind heute Teil des Ai-Ais Richtersveld Nationalparks, der sich zwischen Namibia und Südafrika teilt. Ein Besuch im Thermalquellen-Resort lohnt sich, um den Wüstensand ab zu waschen oder einfach nur im warmen und angenehmen Thermalwasser drinnen oder draußen zu entspannen. Übernachtung in der Umgebung von Fischfluss Canyon. 

Tag 5; Fischfluss Canyon – Orange Rivier 

Heute führt Ihre Reise an die Grenze von Namibia und Südafrika zum Orange Revier. Der Oranje (jetzt Gariep genannt) sickert wie eine grüne Lunge durch den Süden Namibias. Der Orange Revier markiert die Grenze zwischen Südafrika und Namibia. Die fruchtbaren Flussufer stehen in starkem Kontrast zu den Desert Mountains auf der südafrikanischen Seite und der trockenen riesigen Namib Wüste auf der namibischen Seite. Der Orange Revier ist der längste Fluss in Südafrika und das Orange Revier erstreckt sich weitläufig nach Namibia und Botswana im Norden. Er entspringt in den Drakensbergen in Lesotho und fließt westwärts durch Südafrika zum Atlantischen Ozean. Der Fluss ist Teil der internationalen Grenzen zwischen Südafrika und Namibia und zwischen Südafrika und Lesotho sowie mehreren Provinzgrenzen innerhalb Südafrikas. Außer Upington durchläuft es keine größeren Städte. Der Orange Revier spielt eine wichtige Rolle in der südafrikanischen Wirtschaft, indem er Wasser für Bewässerung und Wasserkraft bereitstellt. Der Fluss wurde von Robert Jacob Gordon nach dem niederländischen Königshaus benannt. Andere Namen sind Gariep Revier (von den Khoi Menschen, Groote Revier oder Senqu Revier (in Lesotho) verwendet. Die besten Möglichkeiten, um zu erkunden, ist durch eine berühmte Tagestour oder gehen Sie auf einem mehrtägigen Kajak, Rafting oder Kanufahren auf dem Fluss, mit dem Schlafen am Flussufer. Ich würde sagen, genießen Sie die spektakuläre Natur, die entspannte Umgebung und die großen Vogelbeobachtungen. Das Kajakfahren macht in Namibia so viel Spaß und es gibt Ihnen gleichzeitig das Gefühl, dass Sie zwei Länder auf einmal besuchen. Schon ein paar Stunden auf dem Fluss ist angenehm. Das Gebiet auf beiden Seiten des Flusses ist grün und üppig mit Schilf und Palmen sowie Weinbergen und verleiht der kargen Wüstenlandschaft ein surreales Aussehen. Übernachtung in den Ufern der Orange Rivier. 

Tag 6; Orange Rivier – Lüderitz 

Heute fahren Sie zu einer kleinen Siedlung Aus in Richtung der Küstenstadt Lüderitz. Wenn Sie nach Aus / Lüderitz fahren, halten Sie die Augen offen. Mit etwas Glück entdecken Sie die wilden Pferde der Namib Wüste. Aus ist eine Siedlung in der Region Karas im Süden Namibias. Es liegt an einer Bahnstrecke und der Bundesstraße B4, 230 km westlich von Keetmanshoop und etwa 125 km östlich von Lüderitz und gehört zum Wahlkreis von! NamiǂNûs. Züge aus Keetmanshoop enden nun im Dorf, fuhren aber früher weiter nach Lüderitz. Die Siedlung ist klein, hat aber eine Reihe von Annehmlichkeiten wie ein Hotel, eine Polizeistation, ein Geschäft und eine Garage. Es liegt in den Aus Bergen über den Ebenen der Namib Wüste. Das Klima ist normalerweise heiß und trocken, aber im Winter wurde 1963 Schnee aufgezeichnet. Das Dorf war früher ein Kriegsgefangenenlager, das 1915 von der südafrikanischen Armee eingerichtet wurde, um deutsche Häftlinge aufzunehmen, die während des Ersten Weltkriegs gefangen genommen wurden. Die Häftlinge lebten zunächst in Zelten, später bauten sie Ziegelhäuser. Die Zahl der Häftlinge erreichte 1500, aber im Mai 1919 verließen die letzten Häftlinge das Lager. Eine Gedenktafel markiert heute das Gelände und einige der Häuser wurden rekonstruiert. Das Gebiet westlich von Aus ist bekannt für seine Herde wilder Pferde, die in der Wüste leben. Ihr Ursprung ist ungewiss, aber heute gibt es eine Population von 150 bis 200 Individuen, die sich an die raue Umwelt angepasst haben. Sie urinieren weniger als Hauspferde und können fünf Tage ohne Wasser gehen. Sie trinken in einem künstlichen Wasserloch in Garub Pfanne, wo eine Jalousie errichtet wurde, damit Touristen die Tiere beobachten können, ohne sie zu stören. Übernachtung in der kleinen Kuestenstadt Luederitz. 

Tag 7; Lüderitz / Kolmanskoppe 

Erkunden Sie heute die Hafenstadt und die Umgebung. Sie können zur alten Diamanten-Geisterstadt Kolmanskuppe fahren oder entlang der Küste fahren, um den Diaz Point und die Buchten auf dem Weg zu besuchen. In der Stadt können Sie das Museum, das Görke-Haus oder die Felsenkirche besuchen. Möchtest du vielleicht eine Führung zum Rock Arch buchen oder die Elisabeth Bay in der Sperrzone besuchen? Wie wäre es mit einer Bootsfahrt zu einer Pinguininsel? Lüderitz ist eine schrullige Stadt, die in einem der besten Häfen an der am wenigsten gastfreundlichen Küste Afrikas untergebracht ist. Es wurde 1883 gegründet, als Heinrich Vogelsang Angra Pequena und Teile des umliegenden Landes im Auftrag von Adolf Lüderitz, einem Handsessel aus Bremen, vom örtlichen Nama-Häuptling kaufte. Es begann sein Leben als Handelsposten, Fischfang und Guano-Ernte-Stadt, aber als Diamanten im Jahr 1909 im nahe gelegenen Kolmanskop entdeckt wurden, freute sich Lüderitz und freute sich über einen plötzlichen Aufschwung des Wohlstands. Jetzt sind die Diamanten meist anderswo und vor der Küste gefunden, so dass Lüderitz zu seinem früheren Selbst zurückgekehrt ist. Sein Reiz als Stadt liegt in der Tatsache, dass sich seit dem frühen 20. Jahrhundert wenig verändert hat (und tatsächlich ist es kaum gewachsen). Übernachtung in der kleinen Küstenstadt. 

Tag 8; Lüderitz / Aus – Sesriem 

Sie müssen nach Aus zurückkehren und sich sofort an der kleinen Wüstenstraßen anschließen, die das gesamte ländliche Namibia verbinden. Unterwegs können Sie die Duwisib Burg besuchen, die in der Mitte von Nirgendwo gebaut wurde. Duwisib Castle, manchmal buchstabiert Duwiseb oder Duweseb, ist eine große pseudo-mittelalterliche schauende Festung in den Hügeln der semiariden südlichen Namib-Region von Namibia. Es wurde von "Baron" -Kapitän Hans Heinrich von Wolf (geboren 1873 in Dresden) erbaut, der in (damals) deutschem Südwestafrika stationiert war. Nach dem Deutsch-Nama-Krieg ging Hauptmann von Wolf nach Dresden und heiratete am 8. April 1907 die Stieftochter der US-Konsulin, Miss Jayta Humphreys. Sie beschlossen, sich in Deutsch-Südwestafrika niederzulassen und kauften acht Höfe in der Maltahöhe. Der bedeutende Architekt Wilhelm Sander wurde 1908 beauftragt um ein gebäude entwerfen und der Bau began. Die meisten Materialien wurden aus Deutschland importiert und Steinmetze wurden aus Italien, Schweden und Irland angestellt. Es wurde gehofft, dass das Schloss eine Ähnlichkeit mit einigen der bestehenden deutschen Forts haben würde in Namibia. Ein Großteil der Rohstoffe für den Bau des Forts wurde aus Deutschland importiert und landete in Lüderitz. Das Gebäude bestand aus 22 Zimmern. Während sie 1914 nach Europa reisten, brach der Erste Weltkrieg aus und das Schiff, das Von Wolf und seine Frau führte, wurde nach Rio de Janeiro umgeleitet. Jayta Humphreys hatte ihre amerikanische Staatsbürgerschaft behalten und auf einem holländischen Schiff nach Europa gefunden; Der Legende nach soll der Baron als Frau verkleidet reisen. Bei seiner Ankunft in Europa schloss sich der Baron der deutschen Armee an und wurde 1916 in der Schlacht an der Somme getötet, nur zwei Wochen nach der Anmeldung. Seine Frau konnte sich nicht dazu durchringen, allein nach Namibia zurückzukehren und nahm nie wieder Anspruch auf das majestätische Schloss. Sie verbrachte den Rest ihres Lebens im Süden von England. Was man als Nachfahren ihrer feinen Vollblutpferde bezeichnen will, kann man heute frei und wild wie Namib Desert Horses am Straßenrand und in den begrenzten Diamantengebieten durchstreifen, ob dieser Herkunft dieser Herden auch nicht genau bekannt ist derzeit unter der Leitung von Namibia Wildlife Resorts. Namib Naukluft Park: Einer der größten und ältesten Naturschutzgebiete Afrikas, der Namib-Naukluft Nationalpark, bedeckt eine Fläche von fast 50.000 km2 und schützt einige der vielfältigsten und außergewöhnlichsten Ökosysteme in Namibia. Das einzige Land der Welt, das nach seiner Wüste benannt ist! Übernachtung in der Umgebung von Sesriem.

Tag 9; Sossusvlei / Solitaire 

Heute früh können Sie die fantastische Aussicht auf die Sossusvlei Dünen, die höchsten Dünen der Welt, den toten Vlei und den Sesriem Canyon geniessen. Die beste Zeit um Sossusvlei zu besichtigen ist vor Sonnenaufgang und vor Sonnenuntergang, wenn sich die Farben und Schattierungen ständig ändern und einen Fotografischentraum bietet. Die Mittaghitze ist sehr heftig um am besten im Schatten zu spandieren. Sossusvlei (manchmal auch Sossus Vlei genannt) ist eine Salz – und Lehmpfanne, die von den höchsten Sanddünen der Welt umgeben ist. Die höchstgelegenen 300-400 Meter (durchschnittlich 350m, "Big Daddy" oder "Crazy Dune" genannt), die auf einer Sandsteinterrasse ruhen. Das Hotel liegt im südlichen Teil der Namib Wüste, im Namib-Naukluft Nationalpark von Namibia. Der Name "Sossusvlei" ist gemischter Herkunft und bedeutet grob "Sackgasse". Vlei ist das Afrikaans Wort für "Sumpf", während "Sossus" Nama für "keine Rückkehr" oder "Sackgasse" ist. Sossusvlei verdankt diesen Namen der Tatsache, dass es sich um ein endorheisches Einzugsgebiet (d. H. Ein Einzugsgebiet ohne Abflüsse) für den kurzlebigen Tsauchab Riv handelt. Die Tonpfanne wurde nach dem Regen gebildet, als der Tsauchab-Fluss überflutet wurde und zeitweilige flache Becken schuf, in denen der Wasserreichtum Kameldornbäume wachsen ließ. Als sich das Klima änderte, wurde das Gebiet von Trockenheit heimgesucht und Sanddünen griffen in die Pfanne, die den Fluss von der Gegend blockierte. Die Bäume starben, da es nicht mehr genug Wasser zum Überleben gab. Es gibt noch einige Arten von Pflanzen, wie zum Beispiel Salsola und Nara-Klumpen, die so angepasst sind, dass sie den Morgennebel und sehr seltene Niederschläge überstehen. Die übrigen Skelette der Bäume, von denen angenommen wird, dass sie vor 600 bis 700 Jahren gestorben sind (ca. 1340-1430), sind jetzt schwarz, weil die intensive Sonne sie versengt hat. Obwohl es nicht versteinert ist, zersetzt sich das Holz nicht, weil es so trocken ist. Der Name Sesriem ist Afrikaans und bedeutet "sechs Gürtel", die von Siedlern auf dem Dorsland-Trek gegeben wurden, die sechs Gürtel (aus Oryxfellen) zusammenbinden mussten, um Eimer in den Canyon zu bekommen, um Wasser zu schöpfen. Der Sesriem Canyon ist an einigen Stellen nur zwei Meter breit und hat einen Teil der permanent Wasser enthält, das viele Tiere benutzen. Es ist eine natürliche Schlucht, die vom Tsauchab-Fluss in den lokalen Sedimentgestein geschnitzt wurde, etwa einen Kilometer lang und bis zu 30 Meter tief. Noch eine übernachtung in der Umgebung von Sesriem. 

Tag 10; Solitaire – Walvis Bay – Swakopmund 

Die Reise führt Sie wieder an die Küste Namibias. Fahren Sie über Solitaire, wo Sie für den weltberühmten Apfelstrudel anhalten müssen. Solitaire ist eine kleine Siedlung in der Khomas-Region in Zentral-Namibia in der Nähe des Namib-Naukluft-Nationalparks. Es ist derzeit die einzige Tankstelle, Bäckerei, Cafe und der einzige Generalhändler zwischen den Dünen von Sossusvlei und der Küste von Walvis Bay sowie der Hauptstadt Windhoek. Solitaire gehört dem Windhoek Rural Wahlkreis. Solitaire ist in den Niederlanden wegen des gleichnamigen Buches des niederländischen Autors Ton van der Lee bekannt, das sich mit seinem Aufenthalt an diesem Ort beschäftigt. Übernachtung in der Stadt von Swakopmund. 

Tag 11; Walvis Bay /Swakopmund 

Heute habe Sie noch einen freien Tag wo Sie an aktivitäten teilnehmen können. (Bitte Buchen Sie die Aktivitäten mit uns im vorraus).

Swakopmund (deutsch für "Mund des Swakop River") ist der ideale Urlaubsziehl von Namibia, was auf der Westlichen Küste, nur 350km von Windhoek entfernt liegt. Swakopmund wurde im Jahre 1892 als Haupthafen für Deutsch Südwestafrika gegründet, und teil der Bevölkerung ist heute noch deutschsprachig. Die Boote wurden am Wahrzeichen von Swakopmunder Steg(jetty), abgeladen. Das natürliche potenzial Swakopmunds als Urlaubsort wurde jedoch erkannt und dieses Potenzial wurde später entwickelt. Heute sind Touristenbezogene Dienstleistung ein wichtiger Teil der Wirtschaft der Stadt. Diese kleine stadt hat noch viele Deutsche Kolonialarchitektur/Gebäude, wie z.B der schöne alte Bahnhof, der jetzt in den letzten Jahren zu einem Hotel umgewandelt wurde, das Gefängnis, das Woerman Haus, was das Haupt büro war von der Woerman line (Kolonialreederei), und ist heute die öffentliche Bibliothek und hat auch viel Geschäfte drinnen, der Leuchtturm, die Angelstelle (Jetty) die jetzt auch einen Restaurant besitz. Swakopmund hat auch eine ausgezeichnetes Mueseum zur Geschichte von Namibia/ Südwestafrika. Swakopmund hat eine menge sachen zu bieten, darunter fallen die Sehenswürdigkeiten so wie das National Marine Aquarium, die Crystal Gallery, die Martin Luther Dampflok die jetzt in einem zuhen raum steht, auch gibt es viele anderen sachen zu tun sowie Angeln, Delfin Cruises, Schlagpark, Fallschirm springen und Quardbike fahren, Dünenreiten, Ballonfahrten, Kamel Reiten und viele verschiede ausgezeichnete Einkaufsmöklichkeiten.

Heute übernachten Sie nochmal in einem von Swakopmunds fabelhaften Gästehäuser. Die folgenden Restaurant koennen Sie in Swakopmund versuchen, Jetty restaurant, Swakopmunder Brauhaus, The Tug, Kücki’s Pub, Tiger Reef.

Tag 12; Swakopmund – Twyfelfontein   

Heute fahren Sie teilweise entlang der Küste bevor Sie ins Inland nach Damaraland Region mit ihrem riesigen und zerklüfteten Gelände fahren. Auf Ihrem Weg können Sie in der Robbenkolonie in Cape Cross einen stop machen, in der sich die größte Brutkolonie der Pelzrobben der Welt befindet. (Während der Brutzeit im November und Dezember sammeln sich bis zu 210.000 Seehunde, um sich in den reichen Gewässern der Bengülaströme zu paaren, zu brüten und zu fischen. Stellen Sie sich die Kakophonie von Geräuschen und Gerüchen vor, die manchmal überwältigend sein können. Wenn Sie die Natur in ihrer reinsten Form sehen wollen, lohnt es sich um entlang der Skelettküste zu fahren, um das Robbenreservat bei Cape Cross zu besuchen. Sie fahre auch am Brandberg vorbei, Namibias höchsten Berg, den Sie ebenfalls schnell erreichen und erkunden können.

Cape Cross (auf Afrikaans: Kaap Kruis, Deutsch: Kreutzkap, Portugiesisch: Cabo da Cruz) ist eine kleine Landzunge im Südatlantik an der Skeleton Coast im Western Namibias. Der Portugiesische Seefahrer und Entdecker Diago Cao wurde 1484 von König Joao ll, als teil von der suche nach einem Seeweg nach Indien und zur Gewürz Insel, nach Süden in unentdeckten Regionen enlang der Westküste Afrikas. Dabei sollte er einige besonders hervorstechende Punkte auswählen und sie für Portugal ansprechen, indem er jeweils ein Steinkreuz namens Padrão aufstellte. Das ursprüngliche Cape Cross Padrão wurde 1893 von Corvette-Kapitän Gottlieb Becker, Kommandeur der SMS Falke der Deutschen Marine, entfernt und nach Berlin gebracht. Ein einfaches Holtz Kreutz wurde an seine Stelle gesetzt. Das Holtzkreutz wurde zwei Jahre spaeter von Steinreplik ersetzt. Am ende des 20 Jahrhundets, hat ein privat spender ein weiters Kreutz gespendet, was aenlich aus sied wie dem originalem Kreutz, was nun am Cape Cross errichtet wurde, so das dort nun zwei Kreutze stehen.

Damaraland ist eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden in Namibia, eine riesige, ungezaehmte, wildromatische Region, das dem Reisenden eine abenteureliche Herausforderung bietet. Hier gibt es praehistorisches Wasser mit offenen Ebenen und Grassland, massive Granit-Koppies und tiefe Schluchten. Im Westen Namibias anedert sich die geografie dramatisch mit endlosen Sandwuesten, die unglaublich kleine aber weitlauefige Populationen wuestenadaptierte Elefanten, Spitzmaulnashoernern, Giraffen, Strausse und Springboecke versorgen koennen. Diese Tiere haben Ihren Lebensstil angepasst, um die haerte der Sonnengeblasenen, fast wasserlosen Wuestenraueme zu ueberleben. Elefanten ziehen durch das Land der Euphorbia Buesche und koennen bis zu 70km an einem Tag auf der Suche nach Nahrung und Wasser zuruecklegen wobei die dann auch keine Baueme zerstoeren.

 Übernachtung in der umgebung von Brandberg. 

Tag 13; Twyfelfontein / Organ Pipes / Pertified Forest – Etosha

Nun ist es Zeit, eines der Weltbestätten zu erkunden, das Namibia zu bieten hat – Twyfelfontein mit seinem Reichtum an alten Felsgravierungen und den wundern der Orgelpfeifen bevor Sie weiterfahren nach Etosha. Auf Ihrem Weg zum Etosha National Park können Sie auch den versteinerten Wald besuchen. Ihre Reise geht dann weiter über Khorixas und Outjo zu Ihrem nächsten Zwischenstopp südlich des Anderson Gate.

Das Twyfelfontein – Tal wurde seit etwa 6000 Jahren von der Steinzeit – Jägern und Sammlern der Wilton – Steinzeit – Kulturgruppe bewohnt. Die machten die meisten Gravierungen und warscheinlich alle Gemälde. Vor 2000 bis 2500 Jahren besetzten die Khoikhoi, eine ethnische Gruppe, die mit den SAN (Buschmänner) verbunden ist, das Tal das dann durch seinen Damara / Nama-Namen bekannt ist |Ui-|| Ais (springendes Wasserloch). Die Khoikhoi produzierten auch Felskunst, die deutlich unterschied sind von den älteren Gravierungen.

Der Versteinerte Wald der etwa 40 Kilometer an der C39 westlich von der namibischen Stadt Khorixas liegt, ist eine ablagerung mit grossen Baum stämmen die im Prozess der Diagenese zum Stein geworden ist. Dort sind mindestens zwei grosse Baumstämme sichtbar und mehrere nicht sichtbar. Der Ort wurde am 01. Märtz 1950 zum Nationaldenkmal erklärt. Man geht davon aus, dass die Bäume von einer grossen Flut flussabwärts getrieben und von Schwemmsand bedeck wurden. Beraubt von der Luft, konnte das organische Material nicht verrotten und zerfallen, sondern wurde über Millionen von Jahren verkiesselt, wodurch jede Zelle einzeln versteinerte und das Aussehen, wenn nicht die Farbe, vom Holz erhalten blieb. Der umgebende Sand wurde zu Sandstein, welches jetz erodiert. Ausserdem gibt es eine grosse Anzahl von Welwitschia-Pflanzen auf dem Gelände. Öffentlicher Zugang ist nur mit einem Füher möglich. Es gibt Toiletten und erfrischungen die zu verfügung stehen.

Übernachtung in der Nähe des Etosha National Parks.

Tag 14 & 15; Etosha / Okaukejo / Halali / Namutoni

Sie haben zwei (2) ganze Tage Zeit, die Sie nutzen können, um die reiche Tierwelt im Etosha National Park zu erkunden. Die Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug machen können.

Der Park beherbergt Hunderte von Säugetiere-, Vögeln- und Reptilienarten, darunter mehrere bedrohte Arten wie das Spitzmaulnashorn.

Der ETOSHA NATIONAL PARK ist das Tor vom Nord-Namibia und Ovamboland. Es ist Namibias Hauptstandort für Wildtiere und Heimat einer großen Vielfalt an Säugetieren und Vögeln. Etosha bedeutet “grosse Weisse Fläche” und bezieht sich auf eine grosse getrocknete Pfanne mitten im Etosha National Park. Was dieser park einzigartig macht, sind die beleuchteten Wasserlöcher auf den Rastcamps im Park. Besuchen Sie den Etosha National Park in Namibia in dieser Seison um die Namibische Tierwelt mit zu teilen. Etosha ist jeder Fotografischer Traum. Plannen Sie Ihren Busuch in Namibia und erleben Sie die grossartige Weisse gegend von der Etosha Pfanne. Der Park wurde am 22. Maerz 1907, in verordnung 88 vom Gouverneur von Deutsch – Suedwestafrika, Dr Friedrich von Lindequist, zum Wildreservat erklaert.

Übernachtung im Etosha National Park.

Tag 16; Etosha – Waterberg

Heute fahren Sie durch Tsumeb und Grootfontein nach Waterberg für Ihr nächstes Ziel. Auf Ihrem Weg zum Waterberg können Sie auch den Hoba-Meteoriten besuchen.

Der Hoba-Meteorit hinterliess keinen erhaltenen Krater und seine entdeckung war ein Zufallsereignis. Der Besitzer des Landes, Jacobus Hermanus Brits, sties auf das Objekt, während er mit einem Ochsen eines seiner Felder pflügte. Bei dieser Aufgabe hörte er ein lautes metallisches Kratzen und der Pflug kam zu einem plötzlichen halt. Die Obstruktion wurde ausgegraben, also Meteorit identifiziert und von Herrn Brits beschrieben. Sein Bericht wurde 1920 veröffentlicht und kann im Grootfontein Museum in Namibia besichtigt werden. In einem Versuch, Vandalismus mit Erlaubnis von Frau O. Scheel, dem damaligen Besitzer der Farm, zu kontrollieren, erklärte die Regierung von Südwestafrika (heute Namibia) die Hoba-Meteoriten am 15. März 1955 zum Nationaldenkmal. [5] Im Jahr 1979 wurde die Proklamation nicht nur auf die Meteoriten, sondern auch auf 25m x 25m Land, auf dem sie sich befindet, geändert. [6] Im Jahr 1985 stellte die Rössing Uranium Ltd der namibischen Regierung ressourcen und Mittel zu verfügung, um zusätzlichen Schutz vor Vandilismus zu bieten. Im Jahr 1987 schenkte Herr J. Engelbrecht, der Besitzer der Hoba West Farm, den Meteoriten und den Ort, wo er liegt, dem Staat für Bildungszwecke. Später im selben Jahr eröffnete die Regierung ein Touristenzentrum auf dem Gelänende. Als folge dieser Entwicklungen hat der Vandalismus des Hoba – Meteoriten auf gehört und wird jedes Jahr von Tausenden von Touristen besucht.

Der Waterberg Plateau Park ist ökologisch vielfältig und reich und hat über 200 verschiedene Vogelarten mit einigen seltenen Arten von kleinen Antilopen auf den unteren Hügel des Berges. Geologisch gesehen ist die älteste Gesteinsschicht über 850 Milionen Jahre alt und Dinosaurierspuren wurden vor etwa 200 Milionen Jahren dort zurückgelassen.

Namittags haben Sie freizeit, um Wanderungen, Wildbeobachtung, Geschichte einatem oder einfach nur friedliche Landschaft des Waterbergs geniessen.

Übernachtung im Waterberg Plateau Park.

Tag 17; Waterberg – Erindi

Sie können heute Morgen eine Wanderung zu Waterberg machen, wenn Sie am Vorabstimmungstag keine Gelegenheit dazu hatten. Die heutige Reise ist nur eine kurze Reise. Sie reisen heute weiter zum Erindi Private Game Reserve im Südosten von Omaruru.

Erindi ist ein Naturschutz gebiet im Zentral – Namibias. Erindi bedeutet “Ort des Wassers”, ist ein nachhältiges Naturwunderland. Auf das Land wo Erindi gegründet wurde als Teil eines Massiven Rehabilitations – und Naturschutzprojekts zurück gewonnen. Der Besitzer Chris und Gert Joubert, kauften ursprünglich die 70 719 Hektar Land mit der Ansicht in Viehzucht zu gehen. Es wurde dem klar dass die Viehzucht ein sehr kostspielige Praxis ist und gaben es dann zurgunst einen Privaten Wildreservats auf. Das Ziehl war um endemische Arten in der Region wiederherzustellen, mit Hoffnung dass sie dort wieder gedeihen würden. Sie können sich an den Aktivitäten von Erindi beteitigen oder einfach nur am Schwimmbad entspannen und die umgebung geniessen.

Übernachtung in der umgebung vom Erindi Private Game Reserve.

Tag 18; Erindi – Windhoek

Heute fahren Sie zurück nach Windhoek, wo Sie die letzte Nacht verbringen. Bei der Ankunft in Windhoek müssen Sie Ihr Mietfahrzeug abgeben und werden dann zu Ihrer Unterkunft gebracht.

Letztes Einkaufsfrühling zu dem Windhoeker Craft Centre für Geschenke als Andenken mit nach Hause zu nehmen.

Wenn Sie am selben Tag wieder nach Hause fliegen, werden Sie noch am selben Tag zum Flughafen gebracht.

Für ein letztes Namibia abschieds essen wird Joes Beerhaus der richtige platz sein um das lekkere Namibische essen für das letzte mal zu geniessen.

Übernachtung in einem Gästehaus von Windhoek.

Tag 19; Windhoek – Flughafen

Sie werden bei der Unterkunft abgeholt und zum Flughafen gebracht für Ihren Anbflug nach Hause.

** Hoffe wir sehen euch bald wieder **

Unsere Flotte

Für weitere Informationen bitte auf die Bilder klicken

FINDE UNS AUF FACEBOOK

PARTNER

Air Namibia LogoNTB-registered

Caran Logo - Car rental association of Namibia

Merciflights Logo